02632 495146 info@wahlkreis-11.de
Ziele:

Für mich stehen die Familie und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Mittelpunkt. Und das für alle Generationen. Ich will eine moderne Familienpolitik. Wir haben in den letzten Jahren durch den massiven Ausbau der gebührenfreien Kitas und das flächendeckende Angebot an Ganztagsschulen gute Rahmenbedingungen geschaffen. Ich will, dass wir ein junges Land bleiben, das ein guter Ort für Familien ist

Motivation:

Mit Freude und großer Leidenschaft habe ich mich in den vergangenen Jahren für den ganzen Wahlkreis eingesetzt und möchte das gerne fortsetzen. Ich übe meine Aufgabe an der Seite von Malu Dreyer gerne aus und habe neben der Verwurzelung in der Heimat das ganze Land im Blick. Vieles konnte ich bewegen für die Region, Vieles konnte ich mitgestalten für Rheinland-Pfalz, aber es gibt auch noch einiges Anzupacken, wie die wohnortnahe medizinische Versorgung, ein gutes selbstbestimmtes Leben im Alter und eine Attraktivierung der Innenstädte, zum Wohnen, Leben und Arbeiten.

Engagement :

Ausbildung und Beruf: 1988-1997 Kurfürst-Salentin-Gymnasium, 1997-1998 Zivildienst, 1998-2003 Jura-Studium in Bonn und Prag; Erstes Staatsexamen, 2003-2005 Wissenschaftlicher Angestellter Universität Bonn, 2004-2006 Juristischer Vorbereitungsdienst beim OLG Koblenz; zweites Staatsexamen, 2006-2013 Selbständiger Rechtsanwalt, 2006-2013 Mitglied des Landtags Rheinland-Pfalz, 2013-2014 Ministerialdirektor, seit 2014: Staatssekretär.

Politischer Werdegang: 1996: Eintritt in die SPD; 2001 bis 2015: Mitglied des Stadtrats Andernach und seit 2009 Mitglied des Kreistages Mayen-Koblenz. Außerdem bin ich Mitglied bei Ver.di.

Wissenswertes:

Ich verbringe gerne meine Freizeit mit meiner Frau und meinen drei Kindern. Wir als Familie genießen es gerne, draußen in der Natur zu sein, gemeinsam Sport zu machen und mit Freunden hier in der Heimat zu Wandern. Mein Vorbild in der Politik ist Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Er stellte die Kraft des Kapitals in den Dienst der sozialen Entwicklung. Seine Idee von Genossenschaften ist besonders aktuell und öffnet auch die Tür für unsere gesellschaftliche Zukunft.

Die Sozialdemokratie ist von gemeinsamer Motivation und Teamgedanken geprägt. Nachdem ich bis 2013 Abgeordneter des Landtags war, rückte Marc Ruland, MdL, nach. Nunmehr werden wir gemeinsam unter dem Motto „2 für Mainz“ in den Wahlkampf ziehen. Nicht zuletzt macht auch der Slogan der Landespartei: „Wir mit ihr“ – damit Malu Dreyer Ministerpräsidentin bleibt – den Teamgedanken der Sozialdemokraten noch einmal deutlich.