02632 495146 info@wahlkreis-11.de

Clemens Hoch und Marc Ruland: Bund fördert Digitalisierung der regionalen Schulen mit rund drei Millionen Euro

Wie Clemens Hoch und Marc Ruland, MdL mitteilen, fördert der Bund die Digitalisierung der Schulen in ihrem Wahlkreis (Andernach, Mendig, Pellenz) mit insgesamt rund drei Millionen Euro. Die beantragten und zum Teil bereits bewilligten Gelder aus dem Digitalpakt I fließen in die Vernetzung, die WLAN-Ausleuchtung, Anzeige- und Interaktionsgeräte, digitale Arbeitsgeräte, mobile Endgeräte und investive Begleitmaßnahmen.

„Wir freuen uns, dass unsere Schulen in der Region von der Bundesförderung aus dem Digitalpakt profitieren. Die Digitalisierung unserer Schulen nimmt weiter Fahrt auf. Es ist wichtig, dass es hier weitergeht! Die Zeiten von Overhead-Projektoren, Videorekordern und Röhrenfernsehern müssen endgültig der Vergangenheit angehören. Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist es grundlegend, dass alle Schulen digital vernünftig ausgestattet sind. Der Digitalpakt hilft durch den Aufbau der digitalen Infrastruktur an den Schulen, das digitale Lernen für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte entscheidend zu verbessern. Das ist eine gute und richtige Investition in die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen“, erklären Hoch und Ruland.

Mit dem DigitalPakt Schule wollen Bund und Länder für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik sorgen. Der Bund stellt finanzielle Mittel zum Aufbau digitaler Bildungsinfrastrukturen bereit. Aufgrund des Charakters der Bundesmittel als Finanzhilfen bringen die kommunalen und privaten Schulträger zusätzlich einen finanziellen Eigenanteil ein. Die Schulträger erhalten 90 Prozent Förderung und müssen einen Eigenanteil von zehn Prozent leisten.